Die letzten Tage im Schuljahr 2022/2023 standen für die Schüler*innen der Beruflichen Schule Wirtschaft und Verwaltung ganz im Zeichen des Sports.

Los ging es am Mittwoch, dem 12.07.23, für die Schüler*innen des Fachgymnasiums. Sie konnten zwischen fünf verschiedenen Workshops zu den Themen „Teamwork“, „psychische Gesundheit“, „Selbstbehauptung“, „Gesundheit im Alltag“, „Suchtprävention“ wählen. Die Teilnehmenden waren rundum zufrieden mit ihrer Wahl. Besonderen Eindruck hinterließ das Selbstbehauptungstraining mit Herrn Wott und Herrn Karge vom Polizeisportverein NB. Dort wurden zunächst Themen wie Selbstbewusstsein, Grenzsetzungen besprochen und anschließend im Praxisteil verschiedene Techniken selbst erprobt.

Am darauffolgenden Tag fand das traditionsreiche Volleyballturnier statt. Sieger wurden die Fachkräfte für Lagerlogistik der FLK 21. Parallel durchliefen die anderen Schüler*innen 12 Stationen. Dabei waren verschiedene Kompetenzen erforderlich: Beim Wandsitzen war Durchhaltevermögen gefragt, bei der Wendedecke ging es um Teamwork und um beim Denksport zu punkten, musste Köpfchen bewiesen werden. Große Freude bereitete unseren Auszubildenden die neu erworbene Darts-Station. Die Sieger*innen waren eine bunte Mischung aus allen Berufsgruppen, die an unserer Schule ausgebildet werden.

Am Freitag konnten die Klassen dann im Team punkten. Es fanden Sprintwettbewerbe und Tauziehen statt. Bei den Sprintwettbewerben setzte sich die FGW 21/22 durch. Das Tauziehen konnte die IKA 21 für sich entscheiden.

Zum Abschluss veranstalteten wir eine große Siegerehrung, bei der aus jeder Disziplin die besten Schüler*innen prämiert wurden. Zusätzlich gab es eine Tombola für alle Teilnehmenden und Klassenpreise für die Sieger*innen der Turniere.

(Text/Fotos: Julia Gedack)