Berufliche Schule Wirtschaft und Verwaltung Neubrandenburg

Außergewöhnliches Projekt zur Heranführung an MINT-Berufe

Zwischen dem 24. und 28. Juni 2019 hatten Schüler der Klasse FGW 71 Gelegenheit in verschiedenen Projektgruppen einen Zugang zu den zahlenmäßig noch immer unterbesetzten MINT-Berufen zu finden. Initiiert wurde die Woche durch die Agentur für Arbeit. Sie holte dazu viele Partner mit ins Boot.

Besonders im Fokus stand dabei der Umstand, dass zu wenig weibliche Auszubildende oder Studierende in diesen Berufen bzw. Studiengängen zu finden sind. Die Region ruft nach dem Nachwuchs in diesen Branchen.

So konnten die Schüler*innen Marie Neels, Josephine Meißler, Gordon Abram, Theo Baumann, Christian Drews, Johannes Fodi, Maxim Hannemann, Steven Kranz und Ramses Türk sich in den Bereichen Graffiti, Plakat- und Filmgestaltung wie auch in der Metallbearbeitung bei Erstellung eines MINT-Maskottchens „Schrotti“ betätigen und beweisen.

Auf einer Auswertungsveranstaltung im BIZ am 04.09.2019 wurde u.a. diese Maskottchen versteigert und erbrachten einen Erlös von 160.00 €. Dieser Betrag wurde zu gleichen Teilen dem AEG und unserer Fachgymnasiumsklasse Wirtschaftsinformatik für die Abiturfeier 2020 zugesprochen. Am 05.09. wurde der Scheck den Schülern übergeben. Auch die angefertigten Graffiti-Wände werden demnächst in unserer Schule ausgestellt.

Rüdiger Weber

von: Nicolette Kubovcik | Veröffentlicht am: 11.09.2019 |

Aktuelles
Design & Betreuung webwandler.com