Berufliche Schule Wirtschaft und Verwaltung Neubrandenburg

Attraktive Gewinne für die BSWVNB beim richtigen Umgang mit Fehlern

Am 20.06.2019 fand die diesjährige Abschlussveranstaltung des Präventionsprogrammes „Jugend will sich-er-leben“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung in der neuen Aula des Regionalen Berufsbildungszentrum GeSoTec in Neubrandenburg statt. „Jugend will sich-er-leben“ (JWSL) ist ein Programm für Auszubildende zur Prävention in den Bereichen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, welches jedes Jahr einen Kreativwettbewerb ausschreibt.  

Auch die Berufliche Schule für Wirtschaft und Verwaltung in Neubrandenburg beteiligte sich erfolgreich am diesjährigen Wettbewerb zum Thema „Fehler und Umgang mit Fehlern.“ Ziel ist es, dass sich die Berufsschülerinnen und Berufsschüler intensiver mit dem Präventionsthema beschäftigen. 

In der Kategorie Klassenpreise gewann die IKA61, vertreten durch Ihre Klassenlehrerin Julia Starke und die Klassensprecherin Caroline Urbigkeit, 150 Euro für die Klassenkasse. Schülerpreise im Wert von 50 Euro gingen an die Schülerinnen Annika Bourauke und Isabelle Buchholz. Desweiteren konnte die Schülerin Caroline Urbigkeit bei einer Tombola 200 Euro zur eigenen Verfügung gewinnen.

Neben der attraktiven Gewinnübergabe, wurden im Rahmen dieser Veranstaltung besondere schulische Leistungen ausgezeichnet. Die Schüler Cedric Noah Hinrichs und Nico Gießel konnten durch Ihr ausgezeichnetes Engagement im informatorischen Bereich und Ihre erweiterten Kenntnisse in der Programmierung ein Software Programm für die digitale Verarbeitung von Noten und Klassenlisten entwickeln, welches sich für die Anwendung im Schulalltag eignet.

von: bswvnb | Veröffentlicht am: 24.06.2019 |

Aktuelles
Design & Betreuung webwandler.com