Berufliche Schule Wirtschaft und Verwaltung Neubrandenburg

Geschichte zum „Anpacken“ und „Auspacken“

Die DDR war eine Diktatur – das steht außer Frage – und in einer Diktatur prägt der Staat das Leben der Menschen stärker als in der Demokratie.

Aber auch in der Diktatur leben die Menschen, sie lachen, spielen, lieben und untergraben die Vorgaben im Kleinen. Das ist der Alltag, und er gehört zur Geschichte der DDR. Wir, die Klasse FGW01, waren mit unserer Lehrerin Frau Kriedemann auf Entdeckungsreise im DDR- Museum in Berlin. Wir konnten den Alltag und die Diktatur in der DDR sprichwörtlich „anpacken“ und „auspacken“.

Das DDR- Museum ist eine Plattenbausiedlung im Kleinen. Sie ist eine begehbare Puppenstube und schafft einen authentischen Eindruck von der Welt und ihrer Vorbilder. Filme, Medien, Schubladen, Türen und Vitrinen mit Exponaten und Modellen erzählen spannende und informative Geschichten aus einem vergangenem Staat. Die anschauliche Art und Weise und das „Anpacken“ und „Auspacken“ der DDR Geschichte empfehlen wir gern weiter.

von: bswvnb | Veröffentlicht am: 27.06.2012 |

Aktuelles
Design & Betreuung webwandler.com